Archiv

Danke, Schicksal. Bitte, Kunst.

Wenn ich darüber nachdenke, schenkt mir diese erste Staffel Doktor House verdammt große Inspiration. In menschlicher und antimenschlicher Hinsicht, wobei sich das meiste Gewicht eher auf der zweiten Seite befindet. Egal, es zeigt Wirkung und ich bin froh darüber, mein einigermaßen talenthaftes Getue endlich wieder aufnehmen zu dürfen. Fröhlich kann ich also behaupten, dass die FH mir nicht jeglichen Sinn für Schönheit geraubt hat. Obwohl...wenn ich daran denke, wie weit ich mit Lernen sein sollte und wie weit ich es wirklich bin, sollte ich mir eher einen Sinn für die richtige Lerneinstellung besorgen. Es ist schwierig, da hat man sich entschieden, die Kunst nun mehr nur als Hobby zu sehen und sich auf sein Ingenieurstudium zu konzentrieren und siehe da: falsch geschätz, miss Wunder.

Vielen Dank, Schicksal. Eigentlich mochte ich dich. 

2 Kommentare 4.5.08 17:17, kommentieren



Sonnenstrahlen im Herzen

Dass Wochen schnell vorbei gehen, ist ein Segen. Ich weiß nicht woran es lag aber die Zeit war mir meiner Seele gnädig. Ob ich morgen Abend rechtzeitig ankommen werde, ob ich eine Zeit lang in Ulm spazieren muss? Egal, die warme Nacht entschädigt alles und der Morgen, getränkt in Sonnenstrahlen lässt das Herz wissen, dass es genau das Richtige ist.

2 Kommentare 7.5.08 20:13, kommentieren

Sommer in Ulm.

25 Grad in Blaustein. Hier im Süden ist die Welt noch schön. Hier gibt es alles was man braucht: einen Aldi-Süd, einen Bahnübergang, Erdbeeren und die Liebe. Dann dieses Buch zum Film. Erst danach lesen ist sinnvoller, so seh ich das. Ja, Herr Lehmann, wir werden uns anfreunden in den nächsten 100 Seiten.
Heut noch Berge, Wiesen und ein Stück Kuchen. Was für ein Leben!

Image and video hosting by TinyPic

3 Kommentare 9.5.08 12:12, kommentieren